Kundenstimmen


Thomas Grahl, Leitung Bosch Production System, Bosch Rexroth AG:

“Mario Buchinger lässt sich durch 2 grundlegende Eigenschaften charakterisieren. Er hat ein tiefes Wissen und eine enorme Passion für das Thema „Schlanke Produktions- und Managementsysteme“, und er hat eine ehrliche und klare Art, Verbesserungspotenziale in Abläufen, sowie deren Management, aufzuzeigen. Er ist ein idealer Trainer und Coach für alle, die an echter Verbesserung interessiert sind.”

 

Andreas Pree, Head of Manufacturing Strategy, Palfinger AG:

“Das war kein typischer Beratertag, sondern ein Workshop, der uns wirklich etwas gebracht.”

 

Barbara Laimer, Leitung Process Management ,Raiffeisenverband Salzburg eGen:

“Das Beratungs-Duo Mario und Marlene Buchinger verstehen es, die Workshopteilnehmer durch gezielte Fragen zu den wesentlichen Problemfeldern zu führen und dadurch wertvolle Diskussionen im Plenum zu provozieren.”

 

Thomas Gustafsson Production Manager Specma, Sweden:

“Mario understands the necessity of developing people in order to build a kaizen culture. I have been challenged by Mario on a number of occasions which have taken me out of my comfort zone and developed me both professional and private!”

 

Thomas Willmann, Leiter Business Excellence, D. Swarovski KG:

“Mario Buchinger ist es sehr gut gelungen, die wesentlichen Elemente und Voraussetzungen für eine funktionierende wertstromorientierte Kaizen-Kultur an die Teilnehmer zu transportieren. Kurzweilige Vorträge, gemischt mit interessanten Gruppenübungen und Einheiten am Shopfloor stellten für mich eine ausgewogene Mischung dar. Beispiele von anderen Unternehmen rundeten das Seminar ab.”

 

Arron Finnon, Internationaler IT-Sicherheitsexperte, Alba 13:

“Mario gives excellent talks. Insightful, and thought provoking, Mario is both entertaining and knowledgeable which is clear whilst he skillfully guides his audience through his talk topic.”

 

Ing. H. Georg KARLOVITS, IT-Leiter für Dr. Stephan Riel als Masseverwalter der ALPINE Bau GmbH:

“Als IT- Leiter des Masseverwalters der insolventen ALPINE Bau GmbH war der wichtigste Punkt im Zuge der Abwicklung die erfahrenen Mitarbeiter zu halten um eine geordnete Abwicklung sicherzustellen. Die von Dr. Buchinger skizzierten Methoden haben hier einen wesentlichen Beitrag geleistet um Mitarbeitern auch in einer Position mit Enddatum eine Perspektive zu eröffnen.”

 

Seminar “Führen nach der Kaizen-Philosophie” Business Circle, November 2015, Wien:

Wolfgang Helm, Bereichsleiter Vertrieb Einzelhandel, SPAR Österreichisches Handels AG:
“Kaizen – so verschlossen und geheimnisvoll wie Japan. Wird von Herrn Buchinger in das Licht gerückt und perfekt mit vielen Beispielen erklärt.”

Brigitte Stingl-Herzog, Pflegedirektorin, LKH Villach: “Einzigartig!”

Irene Ausserlechner, Stabsstelle Pflegedirektion/Prozessmanagement, LKH Villach:
“Sehr gute Ansätze und Ideen für die Praxis.”

Dr. Margit Schlederer, STRABAG AG: “Klarer Vortrag, lebendig, guter Bogen über den Themenkreis. Tolle Gruppe, ich habe einiges mitgenommen!”

 

Keynote ChapmanBlack Operations Conference, November 2014, Stuttgart:

“Vielen Dank für diesen sehr außergewöhnlichen Vortrag und die Diskussion.
Ihr Beitrag war eine echte Bereicherung nach all den technokratischen Inhalten. Ihre Ansichten gehen deutlich über den üblichen Horizont hinaus.”

 

Keynote PEX-Finance, Oktober 2014, Wiesbaden:

“Ihre Impulse zeigen mir, dass es weit mehr gibt als nur Profitmaximierung. Ich bin überzeugt, dass Unternehmen, die diesen Kulturwandel vollziehen, langfristig erfolgreicher sind. Ihre Kompetenz hilft uns auch in der Finanzwirtschaft, denn Führungskultur ist unabhängig von der Branche.”

 

Unternehmensinterne Keynote, Telekommunikation und IT, Juli 2014, Dresden:

“Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals für Ihren äußerst interessanten Vortrag auf unserer gestrigen Veranstaltung bedanken. Wie mir von vielen Mitarbeitern in Gesprächen gespiegelt wurde, wird der Gedanke von Kaizen als Feedback- und Führungskultur sehr positiv gesehen. Dies haben wir vor allem Ihrer überzeugenden Art und Weise zu verdanken, auf welche Sie das Thema eingeführt und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür begeistert haben.”