Methodenfalle

Methoden - Nur der einfache und sichtbare Teil

Methoden sind für Berater und auch für viele Führungskräfte eine vermeintlich einfache Sache. Diese lassen sich implementieren und leicht vermitteln. Doch die beste Methode ist nutzlos, wenn sie nicht zur Kultur und den Kundenerwartungen passt. Der Prozess darf nicht Sklave der Methoden sein, sondern umgekehrt.

Methoden sind nur die sichtbare Spitze

MethodenDas Denken und Handeln von Gestern ist mit den Herausforderungen von Morgen nicht kompatibel. Bei den Themen Lean, Kaizen, Kata und Co. ist diese Tatsache besonders deutlich sichtbar. Fast alle bisher dokumentierten Vorgehensweisen versuchen zu erklären, was herausragende Unternehmen (z.B. Toyota mit ihrem TPS - Toyota Production System) erfolgreich gemacht hat. Das geschieht immer auf einer reinen Methodenebene. Doch das ist ein fataler Irrweg.

Die gängigen Methoden aus der “Lean Welt” - manchmal auch als "Kaizen Methoden" bezeichnet - waren und sind meist Lösungsergebnisse eines Problems, das jemand, zumeist bei oder im Umfeld von Toyota, in den letzten Jahrzehnten hatte. Die Frage ist also nicht, “wie funktioniert eine Methode?”, sondern vielmehr “welches Denken und Fühlen bringt einen zur richtigen Problemlösung?”.

Es gibt niemals den “Königsweg”. Kein Vorgehen kann generalisiert werden. Alle noch so guten Beispiele sind Möglichkeiten, zu lernen, aber niemals grundsätzlich kompatibel mit Ihren Herausforderungen. Viele Unternehmensberater versprechen Ihnen die “eierlegende Wollmilchsau”, mit denen Sie Ihren Herausforderungen begegnen können. Doch diese Ansätze gibt es nicht. Erst recht eine Kultur kann niemals methodisch entwickelt oder implementiert werden.

Methoden sind stets ein Ergebnis der inneren Haltung

Unser Ansatz ist es nicht, Ihnen pauschale Antworten zu geben, denn Sie selbst sind die besten Experten. Wir geben Ihnen Denkanstöße und eine neutrale Perspektive und entwickeln mit Ihnen gemeinsam Ihre Ideen. Wir unterstützen Sie, die Betriebsblindheit zu überwinden und mit Ihren Mitarbeitern und Führungskräften Ihren Weg zu finden und gemeinsam zu gehen. Damit ist die Verbesserung für Sie nützlich und lebendig und Sie können Ihren Weg der kontinuierlichen Verbesserung künftig weitergehen. Wir helfen Ihnen, Kaizen zu erleben und damit lebendig zu machen.

Menschen sind Gewohnheitstiere. Dies macht eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung und damit den Kaizen auf den ersten Blick unkomfortabel. Doch die Welt - und damit auch Ihre Kunden - ändern sich ständig. Gestalten Sie die Veränderung und bleiben Sie langfristig erfolgreich mit Ihren Mitarbeiter und Ihren Kunden, nicht gegen sie.