Zum Inhalt springen
162 RestartThinking-Podcast - Wissenschaftsfeindlichkeit

RestartThinking Podcast
Folge 162

Wissenschaftsfeindlichkeit
Eine weit unterschätzte Todesursache
24.04.2022

Podcast abonnieren
RestartThinking Home » podcast » RestartThinking-Podcast Folge 162 – Wissenschaftsfeindlichkeit
play_circle_filled
pause_circle_filled
RestartThinking-Podcast Folge 162 - Wissenschaftsfeindlichkeit
volume_down
volume_up
volume_off

Wissenschaftsfeindlichkeit ist ein massives Problem, das es schon lange gibt und das besonders in der Corona-Pandemie sehr sichtbar geworden ist. Es ist aber kein neues Problem. Schon seit Jahrzehnten werden wissenschaftliche Fakten ignoriert und gar geleugnet. Anders ist es nicht zu erklären, dass gegen die anthropogene Klimakrise noch immer viel zu wenig unternommen wird. Die Leugnung wissenschaftlicher Evidenz hat schon viele Todesopfer gefordert und wird noch einige mehr fordern. Die Kausalität ist nur nicht immer so offensichtlich erkennbar.

Links mit weiterführenden Informationen
  • Wir müssen den Verlust von Vertrauen in Rationalität wettmachen (Spektrum der Wissenschaft, April 2021)
  • The Antiscience Movement Is Escalating, Going Global and Killing Thousands (Scientific American, März 2021)
  • Die Medizin und ihre Feinde (Falter Radio, April 2022)
  • Wissenschaft und Widersprüche (RestartThinking Podcast, April 2020)

Alle Podcast-Folgen finden Sie auf unserer Podcast-Seite.