Lieferketten werden oft einseitig von Kosten getrieben. Dem liegt der Irrtum zugrunde, dass man Kosten eines Lieferantennetzwerks vollständig abbilden kann. Der Ansatz, der dies beschreiben soll, nennt sich TCO (Total Cost of Ownership). Dieser Weg ist gefährlich, denn er bildet nicht die gesamte Kostenwahrheit ab.
 
Die aktuelle Pandemie hat die schon vorher vorhandenen Schwächen des Gesamtsystems noch deutlicher offenbart. Warum lokale Strukturen in den meisten Fällen besser und auch effektiver sind, darum geht es in diesem Video. Glokale Lieferketten (act local, think global) werden immer wichtiger.
 
Das Thema ist auch Inhalt des aktuellen Buchs von Mario Buchinger: Das Wasserfall-Paradoxon – Wege zur Veränderungsfähigkeit (→)
 

 
Credits: Musik, Animation, Schnitt: Mario Buchinger @PyramidisAudio (→)
Bild Sternwarte La Sillia, Chile: ESO
Alle anderen visuellen Elemente: Mario Buchinger

Falls Ihnen unsere Beiträge gefallen und Sie auch künftig keine Beiträge verpassen wollen, freuen wir uns, wenn Sie unseren Kanal abonieren (→).