Offener Brief an die Deutschen Autovorstände

Offener Brief an die deutschen Autovorstände

Mario Buchinger titel in seinem offenen Brief an die Deutsche Autoindustrie

Der Dieselgipfel: Die große Enttäuschung

Er erntet dafür viel Zuspruch, denn die Unzufriedenheit der AutofahrerInnen, besonders der BesitzerInnen von Dieselfahrzeugen fühlen sich – absolut zu Recht – hinters Licht geführt. Die medial als Riesenerfolg verkaufte Einigung der Deutschen Autokonzerne mit der politischen Riege in Berlin war eine tolle Show. Die Ergebnisse sind aber bitter für die KonsumentInnen.

Was wurde zugesagt?

Nicht wirklich mehr als sowieso schon beschlossen. 5,3 Millionen Autos erhalten ein Software-Update. Eine ähnliche Zahl wurde zuvor schon zugesagt. Ob das ausreichend sein wird, um die schädlichen Emissionen tatsächlich zu beseitigen, wird sich noch zeigen. Abgesehen davon, sollte es selbstverständlich sein, dass ein Hersteller ein fehlerhaftes Produkt wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt. Die Tatsache, dass die Autohersteller dieses Update auf eigene Kosten machen, wurde als große Errungenschaft präsentiert. Im Endeffekt ist es ein Trauerspiel, denn die Konzerne vergeben wieder eine große Chance, den entstandenen Imageverlust durch ernsthafte Taten anstelle schwammiger Ankündigungen zu stoppen.

Mario Buchinger fragt auch:

Wann fangen Sie endlich an, Ihre Hausaufgaben zu machen? Wo ist Ihr Kundenverständnis und die Wertschätzung für Ihre Kunden?

Lassen sich die Kunden weiterhin hinters Licht führen und wann führt diese Haltung zu ernsthaften Einbußen? Noch erfreuen sich die Konzerne an den derzeitigen Gewinnen, doch das ist das Gefährliche. Existenzielle Krisen beginnen mit strategischen Krisen, in denen täuschen die erzielten Gewinne über das strukturelle Versagen hinweg. Was danach folgt, ist umso verheerender. Lesen Sie mehr dazu im Blogbeitrag “Strategische Krisen als Vorboten“.

Offener Brief zieht seine Kreise

Uns erreichten Kommentare, wie

Dieser Gipfel war so überflüssig wie ein Kropf, die deutsche Autoindustrie ist der Verlierer. Sie ist dabei ihr eigenes Grab zu schaufeln! Richtig, das Welt Auto bringt Freude am fahren mit Vorsprung durch Technik in dem Rückstand. Dem Verfasser dieses Artikels vielen Dank

Danke für den trefflichen Brief. So und nicht anders ist es!

Stimmen Sie zu oder sind Sie anderer Meinung? Finden Sie hier den offenen Brief an die Deutsche Automobilindustrie. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Beste Grüße,

Ihre Marlene Buchinger