Dieses Mal schreiben wir nicht selbst, sondern haben einen Veranstaltungsbericht über die E-Days 2018 für Sie. Das zweitägige Event richtete sich an Interessierte und Experten, die das Thema Elektromobilität in Österreich voran treiben wollen. Der E-Mobilitätsenthusiast, Dieter Graf, war dabei und hat uns folgendes geschrieben.

Dieter Graf ist weder Lobbyist, noch irgendeiner Partei zugehörig. Er ist kein radikaler Grüner, Linker, Rechter oder im Dunstkreis einer bestimmten Industrie. Vielmehr ist er ein Durchschnittsbürger des Mittelstandes, weitgereister Vertriebsingenieur mit hoher Affinität zu Ökologie und Nachhaltigkeit und Eigentümer einer kleinen Handelsfirma, für die er pro Jahr 80.000 km durch Österreich und die angrenzenden Länder fährt.

„In einer früher von der Firma Bosch für Motorentests genutzten Halle fand der erste Tag der E-Days statt. Instadrive – ein Anbieter von elektrischen Mobilitätslösungen – hat dort sein Hauptquartier und präsentierte zusammen mit dem Verlag Starmühler (E:Mobil Magazin) und dem Elektro Mobilitäts Club Austria E-Fahrzeuge und Anbieter von Ladeinfrastruktur. Auch der ÖAMTC war mit einem eigenen Stand vertreten.

Anlässlich des E-Days wurde das brandneue Buch „10 Argumente gegen das Elektroauto“ präsentiert und fand viele begeisterte Abnehmer. Zahlreiche Fachvorträge (VCÖ, TÜV, AIT) rundeten das Programm ab. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit zu Fachgesprächen mit echten Experten ob deren Erfahrung (Reichweitenangst) und nutzen die Gelegenheit zum Ausgiebigen testen der Fahrzeuge. Trotz Ferienbeginn und sehr wechselhaftem Wetter war die Veranstaltung gut besucht.

Am Samstag fand dann der Elektroautokorso auf der Wiener Ringstraße statt, welcher allerdings wegen der Demonstrationen der Gewerkschaft umgeleitet werden musste. Ca. 150 E-Mobile rollten gegen 18 Uhr emissionsfrei vor die Karlskirche zur Abschlussveranstaltung – auch unter Anteilnahme vieler Touristen die sich aufgeregt fotografierend unter die E-Mobilisten mischten. Neben salbungsvollen Worten der Politik wurde eine Petition mit Minimalanforderungen an Josef Plank (Bundesministerium für Nachhaltigkeit) übergeben – die eingeladene Frau Minister Köstinger glänzte durch Abwesenheit.“

Berichte über die E-Days

Vorträge und mehr
Elektroautos rocken den Ring

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für den Bericht und die Fotos. Über das Buch „10 Argumente gegen das Elektroauto“ erschienen im Verlag Starmühler werden wir im Restart Thinking-Blog noch berichten. Es kann bereits über diesen Link bestellt werden.

E-Days2018_EMobilität_Österreich_02
Buch „10 Argumente gegen das Elektroauto“

 

Haben Sie Fragen, Themenwünsche oder Anregungen? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Beste Grüße,
Ihre Marlene Buchinger

Fotos von den E-Days (c) Dieter Graf

E-Days 2018 – Elektromobilität in Wien

Beitragsnavigation